Windgebäck

Eine luftig leichte versuchung

Ein Busserl gefällig?

Windgebäck- oder busserl, Baiser, Meringue oder Spanischer Wind – wie man es auch nennen will, das süße Schaumgebäck ist ein richtiger Klassiker unter den Weihnachtsgebäcken. Die Masse aus getrocknetem Eischnee ist dekorativ, lecker und zergeht auf der Zunge. Mit unserem einfachen Rezept gelingt die süße Versuchung im Nu.

Unser Tipp:
Wer aromatisierte oder bunte Baisers mag, kann einfach nach Belieben Lebensmittelfarbe, Kakao, Kaffee, Matcha oder Zimt vorsichtig unter die Schneemasse heben.

Und wer ab und zu gerne vom Christbaum nascht, formt statt kleinen “Busserln” einfach Ringe, um diese dann als essbaren Baumbehang zu verwenden.

Praktische Helfer:

Haben Sie Lust aufs Backen bekommen, aber Ihnen fehlen ein paar wichtige Backutensilien?
Diese Produkte werden dabei bestimmt sehr hilfreich sein:

Rezeptüberblick

Zutaten

Buchtipp

Dieses und andere Rezepte finden Sie auch in unserem kostenlosen E-Book.
Einfach anmelden und downloaden:

Beliebte Geschenke im Advent

Bleiben Sie doch noch ein bisschen hier und sehen Sie, wofür sich andere Kunden noch interessiert haben:

Das Rezept

1

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 120 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifen Schnee schlagen und den Kristallzucker unterheben. Danach den Staubzucker langsam untermengen. Den Zitronensaft dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse einen schönen Glanz hat.

3

Die fertige Masse in einen Spritzsack geben und kleine “Busserl” auf das Backblech spritzen.

4

Das Windgebäck ca. 10 – 15 Minuten im Ofen backen lassen. (Das Backrohr mit einem Kochlöffel einen Spalt offen lassen, damit der Dampf entweichen kann.)

5

Damit man mit den Windbusserln lang Freude hat, ist es wichtig diese, sobald sie abgekühlt sind, in luftdichten Keksdosen aufzubewahren.

Mehr Rezepte

+

Unsere Lieblingsrezepte als kostenloser Download: