Brauchtum

Advent Austria steht für den traditionellen, österreichischen Advent

Warum ist ganz einfach erklärt: wir mögen unsere Bräuche und Traditionen, wir sind stolz darauf. Die Amerikanisierung mag vielleicht lauter, blinkender und amüsanter sein – aber es ist nicht echt und nicht ehrlich. Die Traditionen und Bräuche sind in den Städten schon weitgehend untergegangen, wer nicht am Land aufgewachsenen ist kennt gerade noch die Krampusläufe.

Daher präsentieren wir hier Orte, in denen Sie das österreichische Brauchtum erleben können. Nicht aufgesetzt und abgekupfert, sondern seit Jahrhunderten gelebt. Die tiefe Verwurzelung gibt einer oft sinnentleert geglaubten Zeit wieder das Besondere zurück.

Kommen Sie mit uns auf die Reise und erleben Sie eine besondere Zeit.

Unsere beliebtesten Bräuche

Buchtipps

Weitere Bräuche zu Weihnachten

Advent: Eine Zeit der Traditionen und Vorfreude

Der Advent ist in Österreich eine Zeit der Vorfreude, Besinnlichkeit und vielfältigen Traditionen. Es ist die Zeit, in der sich Familien auf Weihnachten vorbereiten und gemeinsame Momente genießen.

Der Beginn des Advents: Der erste Advent

Der Advent beginnt mit dem ersten Adventsonntag, der jeweils am vierten Sonntag vor dem 24. Dezember, dem Heiligen Abend, stattfindet. Dieser Tag markiert den Beginn der Adventszeit, und die Österreicherinnen und Österreicher beginnen damit, ihre Häuser und Wohnungen festlich zu schmücken. In diesem Jahr fällt der erste Advent auf den 27. November.

Traditionen im Advent

Der Advent in Österreich ist geprägt von zahlreichen Traditionen, die das Warten auf Weihnachten zu einem besonderen Erlebnis machen.
Adventskranz und seine Bedeutung
Der Adventskranz ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Adventsdekoration in österreichischen Haushalten. Er besteht aus einem Kranz aus Tannenzweigen, der mit vier Kerzen geschmückt ist. Jede Kerze repräsentiert einen der vier Adventssonntage. Am ersten Adventssonntag wird die erste Kerze angezündet, am zweiten Adventssonntag zwei Kerzen usw. Dieses rituelle Anzünden der Kerzen schafft eine warme und festliche Atmosphäre im Haus und erinnert die Familie daran, dass Weihnachten näher rückt.

Adventkalender: Ein tägliches Ritual

Der Adventkalender ist ein weiteres beliebtes Element der Adventszeit. Es handelt sich um einen speziellen Kalender, der 24 Türchen oder Fächer hat, eins für jeden Tag im Advent bis Heiligabend. Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine kleine Überraschung, wie Schokolade oder kleine Geschenke. Kinder öffnen jeden Tag ein neues Türchen und zählen so die Tage bis Weihnachten. Dieses tägliche Ritual steigert die Vorfreude und macht den Countdown bis Weihnachten noch aufregender.

Neue Traditionen

Eine ungewöhnliche, aber immer beliebter werdende Tradition ist das Tragen von Weihnachtspullovern. Diese Pullover sind oft mit auffälligen Weihnachtsmotiven, wie Schneemännern oder Weihnachtsbäumen, verziert. Sie werden nicht nur am Heiligen Abend, sondern oft während der gesamten Adventszeit getragen. Gerne auch bei der Weihnachtsfeier im Büro – was oft einen kleinen Wettbewerb entfachen kann, jedenfalls für unvergessliche Erinnerungsfotos sorgt.

Adventwochenenden: Besinnliche Vorbereitung

Die Adventswochenenden sind in Österreich eine Zeit, in der die Menschen besondere Aufmerksamkeit auf gemeinsame Aktivitäten und Rituale legen. Adventsmärkte sind in den Städten und Orten weit verbreitet und bieten Glühwein, handgefertigte Geschenke und festliche Musik. Familien besuchen diese Märkte oft, um die Vorweihnachtszeit zu genießen und Geschenke zu kaufen.

Ein weiteres Ritual in den Adventswochenenden ist das Backen von Weihnachtskeksen. Familien und Freunde versammeln sich in den Küchen, um gemeinsam Kekse in verschiedenen Formen und Geschmacksrichtungen zu backen. Die Kekse werden dann in hübsche Dosen verpackt und sind oft Teil der Weihnachtsgeschenke.

Weihnachten in Österreich 2023

Das Highlight des Advents ist natürlich Weihnachten selbst. In Österreich wird Weihnachten am 24. Dezember gefeiert. An diesem Tag kommen Familien zusammen, um gemeinsam zu essen, Geschenke auszutauschen und die Geburt Jesu zu feiern. Der Heilige Abend ist oft von festlichen Gottesdiensten in den Kirchen begleitet.
Nach Weihnachten folgen in Österreich die Rauhnächte, eine Zeit, in der althergebrachte Bräuche und Rituale gepflegt werden. Diese Bräuche variieren von Region zu Region und können das Austreiben von bösen Geistern, das Wahrsagen und andere Traditionen umfassen.

Die Vorfreude ist was zählt

Es ist eine Zeit des Miteinanders, des Genusses und der Traditionen, die den Zauber der Weihnachtszeit in Österreich ausmachen.

Der Advent in Österreich ist eine wundervolle Zeit, in der die Menschen sich auf Weihnachten vorbereiten und sich auf die festlichen Feierlichkeiten freuen. Mit Traditionen wie dem Adventskranz, dem Adventkalender und gemeinsamen Aktivitäten mit Freunden wird die Vorfreude auf das große Fest gesteigert. In diesem Jahr 2023 fällt der erste Advent auf den 27. November, der Heilige Abend ist ein Sonntag.

+

Unsere Lieblingsrezepte als kostenloser Download: